Home

 

 

Maserati-LogoMaserati A6G 54 Coupé (1956–1957)

Maserati A6G Frua (3. Serie), Maserati A6G/54 G.T. (“long nose”), Maserati A6G54 2000 Sport, Maserati 2000 c.c. Gran Sport

#2181 (1956)

? 28.3.1956 ausgeliefert als Spider (Orsini & Zagari 1982; Crump & de la Rive Box 1998; Ermanno Cozza, mündliche Mitteilung am 23.5.2003); bei dieser Angabe handelt es sich wahrscheinlich um einen Fehler

? 21.4.–2.5.1956 Ausstellung auf dem 38. Salone Internazionale dell´Automobile in Turin (I) (Orsini & Zagari 1982, Crump & de la Rive Box 1998, de Boer 1994, Ermanno Cozza, schriftliche Mitteilung am 2.10.2003); bei dieser Angabe handelt es sich wahrscheinlich um einen Fehler

28.8.1956 Chassislieferung von Maserati an Frua (Adolfo Orsi, pers. Mitteilung 25.3.2008)
5.12.1956 Fertigstellung als Cabriolet (laut Maserati-Produktionsdatenblatt, ital. folio montagio)
Farbe: Rot, schwarzer Streifen, innen: elfenbeinweißes Leder, Verdeck: Schwarz

Auslieferung an Maserati-Händler Charles L. Rezzaghi, San Francisco (Kalifornien, USA)

1957 Foto an der Rennstrecke der Pomona Fair Grounds, Pomona (Kalifornien, USA) (Rennergebnisse 1957)

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

198X Besitzer Michael Adams, San Diego (Kalifornien, USA)
Farbe: Rot
28.–31.7.1983 Teilnahme am West Coast Meeting des Maserati Club International (MCI) am Lake Tahoe (USA) (Lane-Mandarano 1983)

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

de Boer (1994) nennt die folgenden Besitzer für den Original-Motor #2181 (vgl. auch Motor #2104 und Chassis #2182):
Besitzer George Cox
Besitzer Peter Giddings
Besitzer John de Boer, Walnut Creek (Kalifornien, USA)
Besitzer Franz van Hovel
Besitzer Barry Watkins (Kalifornien, USA) – trifft nicht zu

(1990) Besitzer Ed A. Morgan (de Boer 1990)
(1994) Besitzer Dana Morgan (Kalifornien, USA) (de Boer 1994; trifft laut Peter Hageman, pers. Mitteilung 1.5.2007, nicht zu)

(4/2007) Besitzer Peter Hageman (Hageman Motorcars), Kirkland (Washington, USA)
Farbe: Rot, innen schwarzes Leder; restaurierungsbedürftig (Zustand 4), Motor vom Maserati 3500 GT

(25.8.2007) Besitzer Volkmar Spielmann (D)
9/2007 Ankunft des Fahrzeuges in Deutschland

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

10/2007 Beginn der Restaurierung
23.4.2008

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

23.9.2008

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

27.11.2008

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

 

(16.8.2014) Besitzer Joe & Sharon Hayes, Chicago (Illinois, USA)

16.8.2014 Teilnahme an der Pebble Beach Tour d´Elegance bei Carmel (Kalifornien, USA)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

17.8.2014 1. Platz in der Klasse “N-2: Maserati Centennial Coachwork” beim 63. Pebble Beach Concours d´Elegance bei Carmel (Kalifornien, USA)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...




Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...


Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

11.3.2017 versteigert ohne Limit von RM Sotheby´s auf der Auktion beim Amelia Island Concours d'Elegance (Florida, USA): verkauft für 2.365.000 US-$ (= 2.150.000 US-$ Höchstgebot zzgl. 10% Aufschlag)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...



 

Zum Vergrößern anklicken ...




 

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...


11.3.2017 Besitzer N.N.

#2194 (1957)

(Laut de Boer 1994, www.barchetta.cc: Spider)

Farbe: Schwarz, blauer Streifen (ital. Azzurro), innen: blaues Leder

28.5.1957 (Orsini & Zagari 1982: 1.6.1957, www.barchetta.cc: 22.2.1957)

19.3.1958 sichtbar im Hintergrund einer Szene des Films Le temps des oeufs durs (dt. Die Zeit der hartgekochten Eier, engl. Hardboiled Egg Time)

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

Zum Vergrößern anklicken ...

 

 

 

(Quellen: Orsini & Zagari 1982, Crump & de la Rive Box 1998, Mandarano 1991a, www.barchetta.cc, Lichtenstein 2001 sowie weitere der im Literaturverzeichnis genannten)

Technische Daten

Basisfahrzeug

Maserati A6G/54 (Fahrgestell)

Motor

Zum Vergrößern anklicken ...vornliegender wassergekühlter 6-Zylinder-Reihenmotor, Block und Kopf aus Aluminium, zwei kettengetriebene obenliegende Nockenwellen (dohc), 3 Doppelvergaser (Weber), Doppelzündung (Marelli)

Bohrung x Hub

76,5 x 72 mm, Kompressionsverhältnis 8:1

Hubraum

1.985,6 cm³

Leistung

150 DIN-PS bei ca. 6.000 U/min

max. Drehmoment

? mkg (DIN) bei ? U/min

Leistungsgewicht

5,6 kg/PS

Kraftübertragung

Einscheibentrockenkupplung, vollsynchronisiertes 4-Gang-Getriebe, Hinterradantrieb

Vorderachse

Einzelradaufhängung mit Trapez-Dreiecksquerlenkern und Schraubenfedern und Houdaille hydraulischen Stoßdämpfern, Drehstabstabilisator, Schneckenlenkung

Hinterachse

Starrachse an Doppellängslenkern mit Viertelelliptik-Blattfedern und Houdaille hydraulischen Stoßdämpfern, Drehstabstabilisator

Bremsen

hydraulisch betätigte Trommelbremsen

Karosserie

Stahlrohrrahmen, Aluminiumblechkarosserie

Länge x Breite x Höhe

4.280 x 1.520 x 1.451 mm (Crump & de la Rive Box 1998a)
Radstand: 2.550 mm (Tabucchi 2003; Crump & de la Rive Box 1998a fälschlich 2250 mm)

Leergewicht

840 kg (Crump & de la Rive Box 1998a)

Höchstgeschwindigkeit

195–210 km/h; Beschleunigung 0–100 km/h: ? Sekunden

Verbrauch

ca. 11 Liter Super pro 100 km

Preis

(Spider: 10.450 US-$)

Bauzeit

1956–1957

Stückzahl

2 Coupés: #2181, #2194 (verschollen)

Verwandte Fahrzeuge

Maserati A6G 2000 Spider (1. Serie, 1950–1952)

Maserati A6G 2000 Coupé (1. Serie, 1952)

Maserati A6GCS Spider (2. Serie, 1953–1956)

Maserati A6G 54 Coupé (2. Serie, 1954–1957)

Maserati A6G 54 Spider (3. Serie, 1956–1957)

Maserati A6G 54 Coupé (3. Serie, 1956–1957) (zum Anfang dieser Seite)